Weihnachtliche Tradition wird wiederbelebt.

Musikverein Wustweiler spielt Weihnachtslieder am Heiligen Abend.

In Orten wie Hüttigweiler oder Welschbach gehört es schon seit Jahren zu Weihnachten dazu. Aber in Wustweiler ist es mehr als 15 Jahre her, dass die Musikerinnen und Musiker des Musikverein Wustweiler zuletzt am Nachmittag des Heiligen Abend durch den Ort zogen, um mit weihnachtlichen Klängen, die bevorstehenden Festtage einzuläuten. Diese eingeschlafene Tradition soll nun auch in Wustweiler wiederbelebt werden. Dazu wird eine Formation der Spielgemeinschaft Hüttigweiler / Wustweiler am 24.12. zwischen 13.00 und 16.00 Uhr an verschiedenen Punkten im Ort Weihnachtslieder spielen. Das sogenannte „Weihnachtsblasen“ wird an folgenden Stationen stattfinden:

13.00 Uhr Steinertswald (Höhe Haus Scherer)

13.30 Uhr Waldstraße (Höhe Haus Kleer)

13.45 Uhr Am Stockberg (Höhe Haus Woll)

14.15 Uhr Heinrichstraße (Ecke Kanzelstraße)

14.45 Uhr Humeserstraße (Höhe Haus Spaniol)

15.00 Uhr Kreuzstraße (Höhe Haus Eckert / Marx)

15.40 Uhr vor der Kirche (im Vorfeld der Krippenwortgottesfeier)

Alle Uhrzeiten sind Circa-Angaben.

Die Musikerinnen und Musiker würden sich freuen, möglichst viele Zuhörer auf den Straßen begrüßen zu dürfen, um gemeinsam mit besinnlichen Weihnachtsliedern die Feiertage einzuleiten.

Auch am ersten Weihnachtsfeiertag geht es musikalisch weiter. Dann gestalten die Wustweiler „Turmbläser“ ab 9.15 Uhr das Hochamt in der Herz-Jesu Kirche Wustweiler mit.

Der Musikverein Wustweiler wünscht jetzt bereits allen Mitgliedern und Freunde der Musik Frohe Weihnachten.

Musiksommer in Wustweiler

Musikverein Wustweiler veranstaltet sein Jahreskonzert.  Zu Gast ist der Musikverein aus Hüttigweiler.

Das Musik- und Kulturprogramm wird in vielen Orten totgesagt, nicht so in Wustweiler. Nachdem am vergangenen Wochenende das Wustock-Festival hunderte von Besucher anlockte und begeisterte, geht der „Musiksommer“ in Wustweiler am kommenden Sonntag weiter. Dann veranstaltet der Musikverein nach einer zweijährigen Kreativpause wieder ein Konzert. „Seit Monaten proben wir Musiker nur für diesen Tag und nun sind wir im wahrsten Sinne des Wortes „heiß“ auf diesen Auftritt“, beschreibt Kevin Dörr die aktuelle Situation im Orchester. Gute Voraussetzungen also, dass die Besucher musikalische Höchstleistungen vom Musikverein erwarten können. Dirigiert werden die Musiker am Sonntag, 19. Juli, um 19.00 Uhr in der Seelbachhalle Wustweiler, erstmals unter der Leitung von Dr. Markus Kühn. Er führt den Klangkörper seit Dezember vergangenen Jahres. Nun steht die Konzertpremiere an. „Die Titelauswahl für das Konzert ist sehr vielfältig und breit aufgestellt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der modernen Orchestermusik“, so der Dirigent des Orchesters. Hits wie „Viva la vida“ von Coldplay oder „Twins“ haben es ins Programm geschafft und spiegeln den jungen Verein wider. Aber auch sinfonische Werke wie beispielsweise „Hofkonzert von Strauß“ oder „New York 1927“ dürfen nicht fehlen und werden die Besucher in Wustweiler hoffentlich mitreisen. Begeistern dürfte die Fans der Orchestermusik auch, dass der Musikverein aus Hüttigweiler ebenfalls am Konzert mitwirkt. Die Musiker unter Leitung von Martin Kreutzer werden die erste Konzerthälfte gestalten. Durch den Gastverein aus dem Nachbarort haben die Besucher die Möglichkeit ein noch breiteres Spektrum der Blasmusik zu erleben. Zum großen Finale des Konzertes dürfen sich die Zuhörer auf ein über 50 Musiker starkes Orchester und somit einen der größten Klangkörper im Landkreis Neunkirchen freuen. Die Karten für das Konzert sind an der Abendkasse zum Preis von 7 Euro erhältlich.

PLAKAT_MV-Wustweiler-2015_A2

Musikgenuss im Doppelpack

PLAKAT_MV-Wustweiler-2015_A2

Musikverein Wustweiler veranstaltet sein Jahreskonzert. Mit dabei ist auch der Musikverein aus Hüttigweiler. 

Nach zwei Jahren Konzertpause ist der Musikverein Wustweiler zurück. Unter neuer musikalischer Leitung von Dr. Markus Kühn veranstaltet der Verein am Sonntag, 19. Juli, um 19.00 Uhr in der Seelbachhalle sein diesjähriges Konzert. Fans der Orchestermusik können sich gleich doppelt freuen. Neben den Musikern aus Wustweiler wird auch der Musikverein Hüttigweiler unter Leitung von Martin Kreutzer eine Konzerthälfte gestalten. Auf dem Programm des Wustweiler Orchesters stehen sinfonische Werke wie „Hofkonzert von Strauß“ oder „New York 1927“. Bestimmt wird das Konzert jedoch von der neuen modernen Art der Blasmusik. Hits wie „Viva la vida“ von Coldplay oder „Twins“ haben es ins Programm geschafft und spiegeln das junge Orchester wider.

Besucher dürfen sich auf einen Sommerabend mit musikalischen Highlights freuen. Die Karten für das Konzert sind bei allen Musikern und an der Abendkasse erhältlich.

 

Heißer Sommer mit heißer Musik erwartet!

Musikverein Wustweiler veranstaltet im Juli sein Jahreskonzert.

Wenn der Schwenkerduft an der Ill entlang zieht, wenn die Maisfelder um den Ort in die Höhe schießen und Wustock als wohl bestes Benefizfestival im Saarland hunderte Musikfans in den schönsten Ort des Landkreises lockt, dann ist wieder Sommer in Wustweiler. Mitten in dieser Zeit der Sommergefühle veranstaltet der Musikverein Wustweiler sein diesjähriges Konzert. Nach dem Erfolg der „vino e musica“ in der Illipse Illingen vor zwei Jahren, hat sich der Verein nun bewusst dazu entschlossen wieder ein traditionelles Konzert in Wustweiler zu spielen.

Dieses findet am Sonntag, 19. Juli, um 19.00 Uhr in der Seelbachhalle statt.

Neu ist dabei nicht nur der Termin mitten im Sommer, sondern auch die musikalische Leitung. Seit Dezember 2014 ist Dr. Markus Kühn aus Ottweiler neuer Dirigent beim Musikverein Wustweiler und hat sich mit seiner erfrischenden Art und seinem musikalischen Wissen schnell Freunde im Verein gemacht.

Bild Markus Kühn

Dr. Markus Kühn, neuer Dirigent des Musikverein Wustweiler

Beim Konzert wird neben dem Musikverein Wustweiler auch der befreundete Musikverein aus Hüttigweiler, unter Leitung von Martin Kreutzer, als Gastverein eine Konzerthälfte gestalten. Karten für das Konzert sind ab Juli bei den Musikern beider Vereine oder an der Abendkasse erhältlich. Die Musikvereine Wustweiler und Hüttigweiler freuen sich bereits jetzt über viele Besucher und hoffen, dass sommerliche Temperaturen nicht nur die Musiker zu heißen Rhythmen antreiben sondern auch die Zuhörer begeistern werden.

Neues Musikkonzept begeistert Musik- und Weinfans!

Musikverein Wustweiler veranstaltet die „vino e musica“.

Klassische Frühjahrs-, Herbst- oder auch Weihnachtskonzerte von Musikvereinen verlieren in vielen Landesteilen immer mehr an Beliebtheit. Nicht selten sitzen mehr Akteure auf der Bühne, als vor dieser. In einer Zeit von Reizüberflutung und Dauerentertainment muss Konzertbesuchern schon etwas „Besonderes“, ein Event, geboten werden, um diese zu locken. Diese Veränderungen musste auch der Musikverein Wustweiler schweren Herzens feststellen. Höchste Zeit also um mit einem neuen Konzept neue Besuchergruppen zu begeistern, dachten sich die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins. Inspiriert durch diverse Konzertreisen des Orchesters nach Italien wurde die Idee der „vino e musica – eine musikalische Weinreise für alle Sinne“ entwickelt. „Mit dem Land Italien verbindet uns eine lange Freundschaft. Bereits mehrfach führten uns unsere Konzertreisen in dieses wunderschöne Land, wo nicht nur die Zitronen blühen und grandiose musikalische Werke entstanden sind, sondern auch herrlicher Wein und kulinarische Spezialitäten das Dolce Vita prägen“, beschreibt Daniela Kleer (1. Vorsitzende) die Vorliebe des Orchesters für Italien. Nach fast einem Jahr Planung fand das Gourmetfest für alle Sinne Anfang November im fast ausverkauften Kulturforum Illipse in Illingen statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im festlich mit Kronleuchtern und original italienischen Vespas dekorierten Saal erlebten die Besucher eine Reise durch fünf Weinregionen Italiens, bei der neben fünf Weinen und kulinarischen Spezialitäten der jeweiligen Regionen auch literarische Leckerbissen serviert wurden. Das 35-köpfige Orchester des Musikvereins unter Leitung von Christoph Schorr setzte die musikalischen Akzente zu den verschiedenen Regionen Italiens. Die Musik wurde dabei mit passenden emotionalen Bildern und Videos aus den Weinregionen auf Großbildleinwand untermalt. Auf dem Programm standen neben klassischen Werken von Guiseppe Verdi und Puccini auch moderne Popmusik aus Italien wie „Eros Ramazotti in conerto“ oder die Musik „Gladiator“ von Hans Zimmer zum gleichnamigen Hollywood-Blockbuster. Neben der Musik trugen Geschichten, Gedichte und Texte, dargeboten durch Leser Gerhard Spaniol, dazu bei, Bilder im Kopf der Besucher zu erzeugen. Diese waren, genau wie die Weine sowie die Musik, auf die Regionen Piemont, Sizilien, Toskana, Venetien und Apulien abgestimmt. Informationen zu den Weinen, deren richtige Verkostung sowie den Weingütern lieferten Thomas Rosch, bekannt von SR 1 Europawelle, und Dirk Himbert, IHK geprüfter Sommelier. Mit Witz und viel Interessantem rund um das Thema Wein führten beide gekonnt durch den Abend und trugen so ihren Teil zu einem unvergesslichen und zugleich auch bisher einzigartigen italienischen Abend bei.

 

(v.l.n.r.: Christoph Schorr (Dirigent), Gerhard Spaniol (Leser), Daniela Kleer (1. Vorsitzende), Dirk Himbert (Sommelier), Thomas Rosch (Moderator)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit minutenlangem Applaus, standing ovations und tosendem Lärm dankten die Besucher der „vino e musica – eine musikalische Weinreise für alle Sinne“ dem Musikverein Wustweiler. „Wir gratulieren dem Verein für die gelungene Weinreise durch Italien“ oder „Ab sofort sind wir Fans des Musikverein Wustweiler“ waren nur einige Stimmen, die nach der Veranstaltung zu hören waren. Und auch Daniela Kleer, Vorsitzende des MV Wustweiler, zeigte sich nach dem Event zufrieden: „Ich bin glücklich und auch erleichtert, dass alles so gut geklappt hat“. Als einziger Wermutstropfen des Abends bleibt, dass Dirigent Christoph Schorr nach über 20 Jahren musikalischer Arbeit beim Musikverein Wustweiler und auf dem Höhepunkt des musikalischen Erfolges seinen Dirigentenstab aus persönlichen Gründen niederlegte. Aber auch dies sieht man in Wustweiler eher gelassen: „Wir haben noch viele weitere Ideen, ein junges motiviertes Orchester und nun auch eine neue kleine Fangemeinde mit jüngeren Besuchern“, heißt es aus den Reihen des Orchesters. Die Musikerinnen und Musiker aus Wustweiler gehen also mit breiten Schulten aus der „vino e musica“ und blicken zuversichtlich in die Zukunft und die bevorstehende Dirigentensuche. Auch über eine zweite Auflage der „vino e musica“ wird bereits nachgedacht. Doch wann genau Musik- und Weinliebhaber aus dem Illtal ein neues Event vom Musikverein Wustweiler erwarten dürfen, da möchte man sich in den Reihen des Vereins noch nicht festlegen. Man darf also gespannt sein, was als nächstes folgt!

An dieser Stelle möchte sich der Vorstand des Musikverein Wustweiler bei allen Musikerinnen und Musiker, dem Dirigenten aber auch allen inaktiven Mitgliedern und Gönnern des Vereins für die Unterstützung und geleistete Arbeit im vergangenen Jahr bedanken und einen guten sowie erfolgreichen Start ins Jahr 2014 wünschen!

 

(Fotos: energis.de / Saarbrücker Zeitung (Andreas Engel))

Presseartikel zu „vino e musica“

Nach der Veranstaltung:

(Bitte klicken Sie die rot markierten Links an, um zu den Artikeln zu gelangen!)

Fotogalerie „vino e musica“ (energis.de) – hier klicken!

Saarbrücker Zeitung vom 13.11.2013    „Bella Italia für Ohren und Gaumen“

 

Vor der Veranstaltung

print:

Saarbrücker Zeitung vom 08.11.2013

„Musikverein bittet zu „Vino e musica“

Wochenspiegel vom 07.11.2013

„Eine italienische Genussreise“

Illinger Nachrichten vom 06.11.2013

„Illinger Nachrichten“

Illinger Nachrichten vom 08.10.2013

„Weinprobe der besonderen Art“

Illinger Nachrichten vom 01.10.2013

„Musikverein Wustweiler präsentiert vino e musica“

Wochenspiegel vom 24.09.13

„Eine Weinprobe der besonderen Art“

Saarbrücker Zeitung vom 08.07.2013

„Vollweib soll für Umsatz sorgen“ (Sammelartikel über Programm der Illipse)

online:

sztermine.de / SZ-kartenvorverkauf.de (Gastro Termine)

„Terminvorschau“

salue.de / classicrock-radio.de

„Weggehtipps“

illipse.de / illingen-saar.de

„Veranstaltungen“

energis.de

„Veranstaltungen“

… und viele mehr!

Vielen Dank an alle Pressevertreter für die Berichterstattung!

 

Italienische Lebensfreude pur im Kulturforum Illipse!

Musikverein Wustweiler präsentiert die „vino e musica“.

Italienische Musik, Literatur, kulinarische Köstlichkeiten und natürlich Weine sind die Zutaten der „vino e musica“, welche erstmals vom Musikverein Wustweiler in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Illingen am Samstag, 9. November um 20.00 Uhr im Kulturforum Illipse Illingen veranstaltet wird. Dabei erwartet die Besucher eine italienische Genussreise durch die Regionen Piemont, Sizilien, Toskana, Venetien und Apulien. Die Idee zum Event entstand durch verschiedene Inspirationen der Musikerinnen und Musiker, die unter anderem während den Konzertreisen des Orchesters nach Italien gesammelt wurden. „Mit dem Land Italien verbindet uns eine lange Freundschaft“, beschreibt Daniela Kleer, die erste Vorsitzende des Vereins, die Vorliebe für Italien. Das 35-köpfige Orchester des Musikvereins wird die musikalischen Akzente zu den verschiedenen Regionen Italiens setzen. Von Gianna Nannini bis Giuseppe Verdi, von Puccini bis Eros Ramazotti. Wer an italienische Musik denkt, dem fallen viele bekannte Namen aus unterschiedlichen Musikrichtungen ein. „Diese Bandbreite von klassischer bis hin zu moderner Pop- und Filmmusik erwartet die Besucher des Events“, erklärt Christoph Schorr, Dirigent des Musikvereins Wustweiler. Neben der Musik sollen Geschichten, Gedichte und Texte aus Italien dazu beitragen, Bilder im Kopf der Besucher zu erzeugen. Kulinarisch wird die Idee der „vino e musica“ mit Antipasti und natürlich Weinen aus Italien abgerundet. Informationen zu den Weinen, deren Anbaugebieten sowie der richtigen Verkostung liefert Dirk Himbert den Besuchern. Als IHK-geprüfter Sommelier ist er ein echter Profi in Sachen Wein. Ebenfalls ein Profi, allerdings in Sachen Moderation, ist Thomas Rosch. Als „Kollege Rosch“ ist er wohl vielen Saarländern bekannt und noch besser im Ohr. Täglich ab 9 Uhr gegrüßt er auf SR 1 Europawelle seine Hörer und begleitet diese in den Tag. Als absoluter Weinfan wird er die „vino e musica“ moderieren. Den literarischen Part der einzigartigen Reise durch Italien übernimmt Gerhard Spaniol. Mit seiner wohlklingenden Stimme und den passenden Texten trägt der begnadete Theaterspieler und Karnevalist aus dem Illtal seinen Teil zu einer sicherlich unvergesslichen „vino e musica“ bei.

Die Tickets für das Genussfest der Sinne im Kulturforum Illipse Illingen sind im Vorverkauf zum Preis von 24,50 Euro (inklusive Weine, Antipasti, Lesung und Konzert) beim Kulturamt der Gemeinde Illingen (Tel.: 06825-409220) erhältlich. Aufgrund der begrenzten Anzahl sollten sich Musikfans und Genießer des Lebens, nach dem Motto „ La Dolce Vita“, besser beeilen, um sich ihre Tickets für die „vino e musica“ zu sichern.

VINO E MUSICA / 9. November 2013 / 20.00 Uhr (Einlass 19.00 Uhr) Kulturforum Illipse Illingen

Eine Weinprobe der besonderen Art

Musikverein Wustweiler präsentiert „vino e musica“.

Wer zwischen den Monaten August und November in eine Weinregion nach Italien reist, sollte ein Ereignis nicht verpassen: die Weinlese! Während dieser Zeit feiert die Landbevölkerung auf zahlreichen Festen ihre Freude über eine gute Weinernte. Diese Feste zeichnen sich durch eine ganz besondere Atmosphäre, emotionale Momente sowie die Kombination aus Musik, kulinarischen Köstlichkeiten, Literatur und natürlich vorzüglichen Weinen aus. Im Projekt „VINO E MUSICA – eine musikalische Weinereise für alle Sinne“ möchte der Musikverein Wustweiler in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Illingen diese Highlights der italienischen Kultur vereinen. Während einer Reise durch fünf Weinregionen Italiens erwartet die Besucher am 9. November um 20.00 Uhr in der Illipse Illingen neben fünf Weinen und kulinarischen Spezialitäten der jeweiligen Regionen auch literarische Leckerbissen. Gepaart wird das Ganze mit der entsprechenden Livemusik sowie emotionalen Bildern. Informationen zu den Weinen, der richtigen Verkostung der Weine sowie den Weingütern liefern dabei Thomas Rosch, bekannt von SR 1 Europawelle, und Dirk Himbert, IHK geprüfter Sommelier. Mit Witz und viel Interessantem rund um das Thema Wein werden beide ihren Teil zu einem sicherlich unvergesslichen und zugleich auch bisher einzigartigen italienischen Abend beitragen.

Die Tickets für das Genussfest der Sinne im Kulturforum Illipse Illingen sind ab sofort zum Preis von 24,50 Euro (inklusive Weine, Antipasti, Lesung und Konzert) beim Kulturamt der Gemeinde Illingen erhältlich.

VINO E MUSICA / 9. November 2013 / 20.00 Uhr (Einlass 19.00 Uhr) Kulturforum Illipse Illingen

Wir danken allen Sponsoren, Förderern und Partnern der

„VINO E MUSICA – Eine musikalische Weinreise für alle Sinne“:

 –       Bäckerei Café Schmidt – Illingen

–        Dr. med. Markus Strobel – Wustweiler

–        energis GmbH – Saarbrücken

–        Friseursalon Thomas Stadolka – Hüttigweiler

–        Gaswerk Illingen

–        Gego’s Ristorante – Wustweiler

–        Gemeinde Illingen / Kulturforum Illipse Illingen

–        INTERSPORT STIWI – Illingen

–        Kessler GmbH, Irmhild Schuhhaus – Illingen

–        levoBank – Vereinte Volksbanken Lebach Eppelborn eG

–        Marien-Apotheke – Illingen

–        Norbert Zewe GmbH – Uchtelfangen

–        Pizzeria Don Camillo – Illingen

–        R. Werthmüller GmbH – Saarbrücken

–        Schwanen-Apotheke – Illingen

–        Sparkasse Neunkirchen

–        Zajonz Optik am Markt – Illingen 

Möchten auch Sie ein Teil dieses Projektes werden, dann kontaktieren Sie uns unter Tel: 0178-7685745 oder per Mail: daniela.kleer[at]gmx[.]de.

Der Musikverein Wustweiler freut sich über Ihre Unterstützung!

Nicht nur Mütter werden begeistert sein!

Musikverein Wustweiler lädt zum Muttertagskonzert ein.

Wenn Pralinen häufiger gekauft werden, wenn Blumenhändler sich ein ganzes Jahr auf einen Tag freuen und wenn Kinder freiwillig für ihre Mütter das Frühstück machen, ja dann ist wieder Muttertag.

Der Musikverein Wustweiler leitet diesen besonderen Tag für die Mütter traditionell am Vorabend mit dem Muttertagskonzert ein. Dieses findet am Samstag, 11. Mai, um 20.00 Uhr in der Seelbachhalle Wustweiler statt. Als Gäste begrüßen die Musikerinnen und Musiker aus Wustweiler in diesem Jahr die Musikfreunde des Musikverein Schwalbach. Beide Vereine werden das Konzert gemeinsam gestalten.

Die Karten für die musikalische Einstimmung auf den Muttertag gibt es im Vorverkauf bei den Musikerinnen und Musiker beider Musikvereine sowie an der Abendkasse.

Ein kleiner Tipp: Ein Konzertticket eignet sich auch bestens als vorzeitiges Muttertagsgeschenk. Da der Musikverein am Vatertag allerdings kein zweites Konzert organisieren kann, sind natürlich auch alle Väter und Männer bei diesem Konzert willkommen.

Die Musikerinnen und Musiker freuen sich auf viele musikbegeisterte Zuhörer!