Jugendarbeit

Kontakt Jugendvertreterin / Anfragen Instrumentenausbildung

(auch Blockflötengruppen):

Fabienne Dörr

20fabi01[at]web.de

Handy: 0151-72659884

oder

Kristin Klein

kri-kl[at]web[.]de

Handy: 0176-62115875

Jugendorchester „Illjo Hüttigweiler/Wustweiler“ der Spielgemeinschaft.

mv wustweiler

295f3bb2-8840-4292-8fd0-3d48978ade32

 

P1000538 Kopie

Auch die Jugendarbeit kommt in unserem Verein nicht zu spät. Ohne den Nachwuchs ist eine Arbeit im Verein unmöglich, daher bemühen wir uns unsere Jugend ständig zu fördern.

 

 

 

Zur Zeit erfreut sich der Musikverein einer großen Zahl an heranwachsenden Musikern.

Seit 2016 leitet Johannes Schmitt das Jugendorchester der Spielgemeinschaft Hüttigweiler / Wustweiler. Darin spielen derzeit 17 Kinder und Jugendliche.

Weitere junge Musiker sind in der musikalischen Ausbildung an verschiedenen Instrumenten oder an der Blockflöte.

Neben der Probearbeit stehen Ausflüge wie z.B. in die Bolder-Halle Kaiserlautern oder in die Bowling-Arena nach Güdingen auf dem Programm.

2008 hieß es wieder „auf ins Ferienwochenende“. Zusammen mit den Jugendvertreterinnen machten die Kinder sich auf nach Manderscheid in die Jugendherberge. In der Vulkaneifel entdeckten die Musiker die Niederburg und die Welt der Maare.

Im Herbst 2009 erhielt der Musikverein den Robert-Klein-Preis des Bundes Saarländischer Musikvereine. BSM Präsident Josef Petry würdigte somit die Förderung, welche die jungen Musiker in unserem Verein erhalten. Die Verleihung im Probenraum bot gleichzeitig die perfekte Basis für den ersten Auftritt des Schülerorchesters. Die Stücke „My Heart will go on“ und „Pirates of the Carribean“ wurden von den Schülern dem Publikum dargeboten.

Anfang 2010 freuten sich die jungen Musiker über ihre Feier zum Jahresbeginn, der „ersten Probe“. Nach einer Stunde musizieren, spielten die Kinder und Jugendlichen einige Spiele und lernten sich so noch besser kennen als zuvor. Das gemeinsame Spielen in der Gruppe förderte den Zusammenhalt und stärkt dem Teamgeist, der in heutiger Zeit unerlässlich ist.

Auch für die Zukunft sind weitere Freizeitangebote geplant. Alle diese jugendfördernden Unternehmungen stärken die Motivation der heranwachsenden Musikerinnen und Musiker und zeigen den Weg hin zum Spiel im großen Orchester, dem Spielen in einer Gruppe. Nicht jeder Einzelne, sondern der Klang der Gruppe zählen. Daher ist diese Jugendarbeit wichtig und nicht zu vernachlässigen.

Weiterhin noch viel Spaß mit der Jugend des Musikvereins Wustweiler!

Schreibe einen Kommentar