Operetten-Zauber zum Neujahr

Premiere heißt es im kommenden Jahr bei der Spielgemeinschaft der Musikvereine Hüttigweiler/Wustweiler. Erstmals veranstaltet das Orchester ein klassisches Neujahrskonzert. Dieses findet am Samstag, 26. Januar um 20.00 Uhr im Kulturforum Illipse Illingen statt (Einlass 19.30 Uhr). Ähnlich wie beim weltbekannten Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker werden hierbei besonders Fans von Walzern, Operetten und Märschen auf ihre Kosten kommen. Als besonderes Highlight darf die Spielgemeinschaft die beiden Opernsänger Martina Ondruj (Sopran) und Eddie Wolff (Tenor) begrüßen. Sie werden das Orchester bei einigen Titeln mit ihrem einzigartigen Gesang begleiten. Die musikalische Leitung des Konzertes liegt in den Händen von Christian Deuschel. Der Solotrompeter am saarländischen Staatstheater hat das Orchester vor knapp einem halben Jahr übernommen und feiert an diesem Abend seine Konzertpremiere mit der Spielgemeinschaft Hüttigweiler / Wustweiler.

Die Tickets sind ab sofort beim Kulturamt der Gemeinde Illingen, bei allen Ticket Regional-Vorverkaufsstellen und im Internet zum Preis von 13 Euro erhältlich.  

Kleiner Tipp: Die Tickets eignen sich auch bestens als Weihnachtsgeschenk für Familie und Freunde.

Foto Martina Ondruj

Martina Ondruj (Sopran)

Foto Eddie Wolff

Eddie Wolff (Tenor)

Band / Montag (20.11.2017)in Saarbrücken.

Dirigent der SG: Christian Deuschel

 

Infos zu Martina Ondruj (Sopran): 

Martina Ondruj wurde am 22.2. 1984 in Tschechien geboren. Den ersten Gesangsunterricht erhielt sie im Alter von 14 Jahren. Von 1999 bis 2005 studierte sie Gesang am Konservatorium in Brünn. Von 2005 bis 2008 folgte ein Studium für Operngesang an der Janacek Akademie für Musik in Brünn. 2004 erreichte Martina Ondruj den 2. Preis bei Bohuslav Martinu Wettbewerb in Prag. 2015 sang sie in der Produktion Peer Gynt am Saarländischen Staatstheater. Gemeinsam mit den Bergkapelle gestaltete Martina Ondruj mehrere Neujahrkonzerte. Sie tritt regelmäßig als Sängerin in Tschechien, Deutschland und Frankreich auf.

Infos zu Eddie Wolff (Tenor)

 Der 24-jährige in São José dos Campos – Sao Paulo, Brasilien geborene Tenor Eddie Wolff entdeckte seine Leidenschaft zur Musik 2011 als er dem städtischen Jugendchor São José dos Campos beitrat. Hier begann seine musikalische und stimmbildende Ausbildung. Einen ersten Bachelor in Gesang absolvierte Eddie im Dezember 2017 am Institut der Künste der Staatlichen Universität Sao Paulo (UNESP). Im März 2018 stieg er in ein Gesangsstudium mit künstlerisch-pädagogischem Schwerpunkt bei Frau Prof. Stefanie Krahnenfeld an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim ein. Seine ersten Opernerfahrungen sammelte der junge Tenor 2015 und 2016 in kleineren Rollen verschiedener Produktionen am Theatro São Pedro in São Paulo unter musikalischer Leitung von Luiz Fernando Malheiro. Anfang 2016 wurde er in das Opernstudio des Theaters aufgenommen und sang in der Hauptrolle des Alberts in Brittens „Albert Herring” und als Monsieur Vogelsang in Mozarts „Der Schauspieldirektor” unter musikalischer Leitung von Andre dos Santos. Zu den universitären Produktionen, in denen er mitspielte, zählen u.a. Mozarts „Die Zauberflöte” als Prinz Tamino und Barbers „A Hand of Bridge” als Bill. Projektleiter dieser Opern war der Dirigent Abel Rocha. Außerdem war er als Raoul de St. Brioche in Lehárs “Die lustige Witwe” mit dem Philarmonischem Orchester São Caetano do Sul zu hören. Seinen Weg nach Deutschland hat Eddie im Jahr 2014 über die „Internationale Chorakademie Lübeck e.V.” gefunden. Als einer der auserwählten Sänger durfte er seither für verschiedene Projekte auf internationale Reise gehen, u.a. nach Korea, China, Brasilien, Polen und Deutschland. 2016 folgte dann die Aufnahme als Stipendiat in die „Weimar Bachakademie” unter der Leitung von Helmuth Rilling. Nach Teilnahme an Bachs „Weihnachtsoratorium“ Ende 2017, entschied sich Eddie dazu in Deutschland zu bleiben. Hier war er bereits am Nationaltheater Mannheim im „Mannheim Requiem” als Rolle eines Wissenschaftlers zu hören. Nun wird er am Staatstheater Darmstadt in der Spielzeit 18/19 in Monteverdis „L’Orfeo” mitsingen. 

Weihnachtsblasen 2018 in Wustweiler

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Die Wustweiler Musiker veranstalten auch in diesem Jahr wieder das „Weihnachtsblasen“ am Nachmittag des Heiligen Abend. Zwischen 13 Uhr und 16.00 Uhr sind die Musiker/innen wieder im Ort unterwegs. Die Bevölkerung ist bereits jetzt herzlich eingeladen. Die genauen Spielzeiten und Standorte werden in den kommenden Wochen veröffentlicht.

Neue Blockflötenkurse beim Musikverein Wustweiler

Im Januar starten wieder neue Blockflötenkurse für Kinder ab 5 Jahre beim Musikverein Wustweiler. In Kleingruppen werden dabei spielerisch die Grundkenntnisse der Notenlehre und das Musizieren mit der Blockflöte erlernt.

Der Unterricht findet einmal die Woche in unserem Proberaum in der ehemaligen Grundschule Wustweiler statt.

 Wir laden Sie deshalb herzlich ein zu unserem Info – Treffen

am 18.12.2016 um 15:00 Uhr

im Proberaum des Musikverein Wustweiler

(im Haus der Vereine in der Pastor-Schulz-Straße).

 Schauen Sie doch einfach mal vorbei.

Bei Fragen und zur Kursanmeldung stehen wir Ihnen auch vorab gerne unter der Tel.-Nr. 0176 62115875 oder per E-Mail (kri-kl@web.de) zur Verfügung.

Blockflöte MVW

Jugendorchester der Spielgemeinschaft wächst weiter.

Bereits mehr als 15 Jugendliche im Alter zwischen 10 und 20 Jahren spielen im noch neuen Jugendorchester der Spielgemeinschaft namens ILLJO unter der Leitung von Johannes Schmidt mit. Die jungen Musiker/innen kommen allerdings nicht nur aus den beiden Orten Hüttigweiler und Wustweiler sondern vielmehr aus der ganzen Gemeinde und sogar darüber hinaus. Die Anzahl der Musiker/innen kann sich auch gerne noch erhöhen. Jeder, der bereits Grundkenntnisse seines Instrumentes beherrscht, ist herzlich eingeladen (natürlich unverbindlich) in den Proben vorbei zu schauen. Diese finden immer montags im Wechsel in Hüttigweiler oder Wustweiler statt. Interessenten können sich gerne bei der Jugendvertreterin Kristin Dörr (kri-kl@web.de) informieren. Die Spielgemeinschaft freut sich auf weiteren Zuwachs bei ILLJO und natürlich auch im großen Orchester.

694482ce-a9c5-4958-981d-5f55c9e88069295f3bb2-8840-4292-8fd0-3d48978ade32

Musikverein Wustweiler startet mit neuem BLOCKFLÖTENKURS

Es ist bekannt, dass das Erlernen eines Instrumentes sehr positive Auswirkungen auf das gesamte Lernverhalten hat. Das Sozialverhalten, die Kreativität, die Konzentrationsfähigkeit und die Entwicklung der Feinmotorik werden gefördert. Mit der Blockflöte anzufangen, dafür spricht vieles. Durch das Erlernen eines einfachen Instruments werden Grundlagen des Instrumentalspiels (verschiedene Notenwerte, Rhythmen, Töne) gelegt, das Musizieren in der Gruppe wird geübt, das Gehör geschult. Der Unterricht soll den Kindern eine gute Basis im Umgang mit der Musik vermitteln.
Ebenso bietet er Kindern, die später auf ein anderes Instrument wechseln möchten, gute musikalische Grundkenntnisse. Wegen der leichten Spieltechnik können Kinder in relativ kurzer Zeit einfache Lieder spielen und eigene Klänge gestalten.

Der Kurs, der Anfang März startet, findet einmal wöchentlich jeweils 45 Minuten im Proberaum des Musikvereins in der ehemaligen Grundschule Wustweiler statt.

Er richtet sich an Kinder ab 5 Jahren, die gerne erste Erfahrungen in der Welt von Rhythmus und Musik machen möchten.

Interessierte Eltern und Kindern können sich hierfür ab sofort telefonisch (0176 62115875) oder per Mail (kri-kl@web.de) anmelden.

Blockflöte MVW

Weihnachtliche Klänge auf den Straßen von Wustweiler.

Beim „Weihnachtsblasen“ am Mittag vor dem Heiligen Abend spielen die Wustweiler Musiker wieder an verschiedenen Stellen im Ort.

Seit einigen Jahren ist es nicht mehr wegzudenken: das „Weihnachtsblasen“ der Wustweiler Musiker zur Einstimmung auf den Heiligen Abend. Auch in diesem Jahr werden die Musikerinnen und Musiker des Musikverein Wustweiler am 24. Dezember ab 13 Uhr wieder durch die Straßen von Wustweiler ziehen, um an insgesamt 6 Stationen weihnachtliche Klänge erklingen zu lassen. Mit dieser schönen Tradition wollen die Musikanten gemeinsam mit der Bevölkerung das bevorstehende Weihnachtsfest musikalisch einläuten. Die Wustweiler Bewohner, aber auch interessierte Musikliebhaber von außerhalb, sind herzlich eingeladen auf die Straße zu kommen, gerne mit kalten und warmen Getränken und Plätzchen, um gemeinsam die besinnlichen Tage zu beginnen.

Die Stationen der Weihnachtsmusik-Tour durch Wustweiler sind wie folgt:

–       13:00 Uhr Steinertswald, Haus Scherer

–       13:30 Uhr Rue-Pierre-Cristinelli

–       14:00 Uhr Heinrichstr., Ecke Kanzelstr.

–       14:30 Uhr Humeserstr., Haus Spaniol

–       15:00 Uhr Kreuzstr., Haus Marx

–      15:40 Uhr Empore in der Kirche (vor der Kinderkrippenfeier)

Alle Uhrzeiten sind Circa-Angaben.

IMG_6282 IMG_6286IMG_6294IMG_6284

Der Musikverein Wustweiler wünscht jetzt bereits allen Mitgliedern und Freunden der Musik frohe und besinnliche Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Veröffentlicht unter Verein

Weihnachtliche Musik für den „guten Zweck“

Li(e)dschatten und die Spielgemeinschaft der Musikvereine Hüttigweiler/Wustweiler veranstalten gemeinsames Benefizkonzert in der Weihnachtszeit.

Plakat KirchenkonzertWenn die Nächte länger, die Häuser mit bunten Lichtern geschmückt werden und aus den Fenstern der Geruch von frisch gebackenen Plätzchen über die Straßen zieht, dann ist sie wieder da: die Weihnachtszeit. Mitten in dieser für viele ganz besonderen Jahreszeit lädt die Spielgemeinschaft der Musikvereine Hüttigweiler / Wustweiler gemeinsam mit dem

Frauenensemble Li(e)dschatten am Samstag, 16.12.2017 um 18.00 Uhr zu einem Benefizkonzert in die Herz-Jesu-Kirche in Wustweiler ein. Auf dem Programm steht allerdings nicht ausschließlich Weihnachtsliteratur, vielmehr möchten die beiden Musikformationen die Besucher mit passender Musik zur besinnlichen Jahreszeit in eine ganz besondere vorweihnachtliche Stimmung versetzen. Dazu hat der musikalische Leiter der Spielgemeinschaft

Dr. Markus Kühn neben klassischen Werken von Mozart und Johann Strauß auch Filmmusik von Charlie Chaplin und Ausschnitte aus dem Musical Mary Poppins ausgewählt. Zu dieser Musikauswahl mischen die Damen von Li(e)dschatten, unter der Leitung von Susanne Thewes, Lieder aus den Bereichen Klassik, Folk und Jazz bei. Aber auch Fans von traditionellen Weihnachtsliedern werden bei diesem Konzert auf ihre Kosten kommen. Dazu sollen die vom Orchester und den Sängerinnen gemeinsam einstudierten Weihnachtsmedleys mit Sicherheit beitragen. Der Eintritt für dieses besondere Kirchenkonzert ist frei.

Spenden sind natürlich herzlich willkommen. Diese kommen der Jugendarbeit der Spielgemeinschaft sowie der Rumänienhilfe „Lausbubendorf“ aus Wustweiler zugute. Um den Abend gemeinschaftlich ausklingen zu lassen, lädt die Spielgemeinschaft der Musikvereine Hüttigweiler / Wustweiler zusammen mit den Sängerinnen von Li(e)dschatten und der Rumänienhilfe „Lausbubendorf“ im Anschluss an das Konzert zu einem warmen Umtrunk vor der Kirche ein. Über eine volle Kirche freuen sich die Musikerinnen und Musiker der Spielgemeinschaft, die Sängerinnen von Li(e)dschatten sowie die Rumänienhilfe „Lausbubendorf“.

 

„vino e musica – eine musikalische Weinreise für alle Sinne“ war ein voller Erfolg!

Orchester

Ausverkaufte Illipse, grandiose Weine, schöne Bilder und Videos, verzaubernde Deko, hochklassige Musik, minutenlange Standingovations. Kurzum: Die „vino e musica – eine musikalische Weinreise für alle Sinne“ 2017 unter dem Motto „Vive la France“ war ein sensationeller Erfolg. Sowohl Moderator Thomas Rosch, Sommelier Dirk Himbert, Leser Thomas Kuhn und das Orchester der Spielgemeinschaft der Musikvereine Hüttgweiler / Wustweiler begeisterten die Besucher.

Danke an alle Sponsoren, Helfer, Musiker, … !

Hier der Link zum Presseartikel der Saarbrücker Zeitung:

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/vive-la-france-gesamtkunstwerk-fuer-die-sinne_aid-1913530

Fotos by Christian Eckert https://www.seventysixshots.de

 

Der Countdown zur „vino e musica“ läuft.

Jetzt letzte Chance um sich Hörertickets für die „vino e musica“ zu sichern!

Monate lang wurde organisiert, getextet, verkostet und natürlich auch geprobt. In wenigen Tagen ist es endlich soweit. Am Samstag, 29. April findet die zweite Auflage der „vino e musica – eine musikalische Weinreise für alle Sinne“ der Spielgemeinschaft der Musikvereine Hüttigweiler/Wustweiler in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Illingen statt. In diesem Jahr führt die Weinreise unter dem Motto „Vive la France“ in unser Nachbarland Frankreich. Musik, Literatur, Weine und kulinarische Köstlichkeiten sowie Bilder und Videos aus verschiedenen Weinregionen sind dabei die Zutaten. Informationen zu den Weinen, der richtigen Verkostung der Weine sowie den Weingütern liefern Thomas Rosch, bekannt von SR 1 Europawelle, und Dirk Himbert, IHK geprüfter Sommelier. Texte und Gedichte aus den Weinregionen präsentiert Thomas Kuhn. Die passende Musik serviert die Spielgemeinschaft der Musikvereine Hüttigweiler/Wustweiler. Um sich den musikalisch „letzten Schliff“ zu nehmen fuhr das über 40 Musiker große Orchester extra für drei Tage in ein Probeseminar nach Trier.

Satzprobe Holzblasinstrumente

In Satz- und Gemeinschaftsproben wurden die Werke der „vino“ mit Dirigent Dr. Markus Kühn und Blechdozent Heinz Keller optimiert.Satzprobe Blechblasinstrumente

Vom Können der Musiker, dem Geschmack der Weine und den Köstlichkeiten sowie bester französischer Literatur können sich die Besucher am kommenden Wochenende selbst überzeugen.

Die Tickets für die Weinprobe sind bereits ausverkauft. Hörertickets, speziell für alle Musikliebhaber sind noch bis Freitag zum Preis von 11 Euro beim Kulturamt der Gemeinde Illingen erhältlich.

12

3

456

7

 

Ostergeschenk der besonderen Art

Jetzt Hörertickets für die „vino e musica“ sichern!

Nur noch wenige Wochen, dann wird eine Erfolgsgeschichte fortgeführt. Am Samstag, 29. April veranstaltet die Spielgemeinschaft der Musikvereine Hüttigweiler/Wustweiler in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Illingen die zweite Auflage der „vino e musica – eine musikalische Weinreise für alle Sinne“. In diesem Jahr führt die Weinreise unter dem Motto „Vive la France“ in unser Nachbarland Frankreich. Musik, Literatur, Weine und kulinarische Köstlichkeiten sowie Bilder und Videos aus verschiedenen Weinregionen sind dabei die Zutaten. Informationen zu den Weinen, der richtigen Verkostung der Weine sowie den Weingütern liefern Thomas Rosch, bekannt von SR 1 Europawelle, und Dirk Himbert, IHK geprüfter Sommelier. Texte und Gedichte aus den Weinregionen präsentiert Thomas Kuhn.

Der Musikverein Wustweiler präsentierte am Samstag ein außergewöhnliches Ereignis in der Illipse in Illingen: "Vino e Musica", Weine, Musik, Literatur und Essen aus Italien, eine aufregende Mischung. v.li.: Dirigent Christoph Schorr, Gerhard Spaniol (Lesungen), Daniela Kleer(Vorsitzende MV Wustweiler), Sommelier Dirk Himber und SR-Moderator Thomas Rosch. Foto: Andreas Engel

Moderator Thomas Rosch und Sommelier Dirk Himbert

Die passende Musik serviert die Spielgemeinschaft der Musikvereine Hüttigweiler/Wustweiler. Die Tickets für die Weinprobe sind bis auf wenige Einzelplätze seit Wochen ausverkauft. Hörertickets, speziell für alle Musikliebhaber sind noch zum Preis von 11 Euro beim Kulturamt der Gemeinde Illingen erhältlich und bieten sich super als Ostergeschenk an. Mehr Infos unter vino-e-musica.de

nk-Vino e musica 2

VINO E MUSICA – VIVE LA FRANCE / 29. April 2017 / 20.00 Uhr (Einlass 19.00 Uhr) Kulturforum Illipse Illingen

PLAKAT_Vino-e-Musicavv-2017-V8-Störer (2)